logo
Home
Die Methode
TT in der Pflege
Ausbildung
Praktizierende
LehrerInnen
Praxisgruppen
Kurskalender
Kongresse/Veranst.
Presse / Funk
Warum Mitglied werde
Studien
Kontakt-Formular
Aufnahmeantrag
Interessante Links
Impressum

 

 

                                                                                                                                                                                

TT in der Pflege

 

 

     

TT in der Pflege

 

Therapeutic Touch (TT) wurde ursprünglich für die stationäre Behandlung als Pflege-intervention konzipiert. Der Methode liegen u.A. die Erkenntnisse von Dr. Martha Rogers, ehemalige Krankenschwester und Professorin an der New York University, zugrunde.

 

Durch Therapeutic Touch wird das Spektrum der üblichen Behandlungs- und Pflege-maßnahmen um eine Methode erweitert, die aus unzähligen Kliniken und Pflegeinstitutionen heute nicht mehr wegzudenken ist. Therapeutic Touch ist leicht und schnell erlernbar, und da der Zeitaufwand für eine Anwendung relativ gering ist (wenige Minuten), kann TT im Pflegealltag , wo dem Personal heutzutage immer weniger Zeit für den einzelnen Menschen zur Verfügung steht, „nebenbei“ während der Grundpflege ( bei Verbandswechsel, Blutabnahme und sogar während einer Operation) eingesetzt werden.

Patienten berichten fast immer von einem gesteigerten Wohlbefinden nach dem Einsatz von Therapeutic Touch. In der Sterbebegleitung, bei der es nicht mehr um das Wiederherstellen von Gesundheit, sondern um eine Begleitung auf dem letzten Weg eines Menschen geht, kann Therapeutic Touch von unschätzbarem Wert sein. In dieser letzten Phase des Lebens wird TT eingesetzt, um den Sterbenden dabei zu unterstützen, friedlich und ohne jegliche Angst diesen letzten Weg zu beschreiten.

 

Nimmt eine Institution Therapeutic Touch mit in ihr pflegerisches Konzept auf, steht anfangs meist der Dienst am Patienten im Vordergrund. Da allerdings auch das Pflegepersonal, das mit dieser Methode arbeitet, bei jeder Anwendung den eigenen Energiehaushalt ausgleicht, wird immer wieder berichtet, dass sich die Methode positiv auf den Praktizierenden auswirkt. So wird berichtet, dass sich häufig eine positive Veränderung bezüglich Motivation, Krankheitsquote und Problematiken wie Burn-Out Syndrom beim Pflegepersonal günstig verändern. Der Einsatz von Therapeutic Touch in diesem Rahmen ist also für alle Beteiligten ein Gewinn.

 

 

 

 

 

 

Therapeutic Touch Deutschland  | info@therapeutic-touch-deutschland.de